Die Grenzen des KVPs

Viele Unternehmen haben das Instrument des KVPs (siehe Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) schon lange in ihren Abläufen etabliert. Die Mitarbeiter liefern im Rahmen des KVPs laufend Vorschläge, welche die bestehenden Abläufe im Unternehmen verbessern.
Die Betriebe optimieren dadurch ihre definierten Prozesse bezüglich Kosten, Qualität und Zeit und können so schöne Erfolge erzielen. Diese permanenten Verbesserungen bringen also laufend Einsparungen in den betrieblichen Abläufen.

Die Grenzen des KVPs überwinden und neue Ziele erreichen.

Die Grenzen des KVPs überwinden und neue Ziele erreichen.


Doch einige Jahre nach Einführung des KVPs können die Unternehmen den daraus erzielten Nutzen nicht mehr steigern. Die Anzahl der Vorschläge stagniert oder geht sogar zurück, die erreichbaren Einsparungen sinken. Dies ist oft ein Anzeichen dafür, dass der KVP an seine Grenzen stößt. Die bekannten Prozesse sind aus Sicht der Beteiligten schon optimiert. Sie können also nur mehr minimal oder gar nicht mehr verbessert werden.
Aber ist das wirklich der Fall? Ist das Optimum schon erreicht?

Betrachtet man die Ziele des KVPs: stetig viele, kleine Verbesserungen im bekannten Umfeld zu erzielen, dann lautet die Antwort: Ja!

Möchte das Unternehmen jedoch weitere Verbesserungen erzielen, so müssen also neben dem KVP noch andere Methoden verwendet werden. Methoden, die es ermöglichen, ganz neue Wege zu gehen und andere Lösungen zu finden. Lösungen, die für das Unternehmen jetzt noch unbekannt sind. Lösungen, die komplett neue Abläufe im Unternehmen definieren. Lösungen, die sogar zu neuen Produkten und Dienstleistungen im Unternehmen führen können.

Diese Methoden setzen auf die Kreativität ihrer Mitarbeiter und fördern gezielt den Blick über die alltägliche Unternehmensroutine hinweg. Diese Methoden sprengen somit die Grenzen des KVPs und eröffnen den Unternehmen ganz neue Möglichkeiten und Chancen. Die Umsetzung dieser Methoden erhöht somit die Wettbewerbsfähigkeit und Wachstumschancen der Unternehmen signifikant.

Soll auch Ihr Unternehmen diese Chancen ergreifen? Dann überwinden auch Sie die Grenzen des KVPs und steigern Sie die Innovationskraft Ihres Unternehmens!

Mehr dazu unter Kontakt und in kommenden Beiträgen.

Bild: © Inok – Fotolia.com