Ihr Digitalisierungsprojekt – Analyse

In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie die digitale Transformation zu Ihrer Chance machen können und Ihr Digitalisierungsprojekt erfolgreich starten. Wir haben dafür das Programm ACT 4.0 entwickelt. Mit ACT 4.0 bringen Sie die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen auf Schiene, in dem Sie drei konkrete Schritte setzen.

Mit ACT 4.0 können Sie

  • mit wenig Risiko
  • rasch, erste Erfolge erzielen
  • und diesen Schwung für weitere Veränderungen nützen.

1. Schritt im Digitalisierungsprojekt: Die Analyse

In diesem Schritte legen wir fest, welche Hebel Sie bewegen, um rasche Erfolge zu erzielen. Wir betrachten dafür die zwei Dimensionen Wertschöpfungsposition und Wertschöpfungsanteil.

Ihre Wertschöpfungsposition

Dabei analysieren wir Ihre aktuelle Position und fragen uns:

  • Wie nahe sind Sie Ihren Kunden?
  • Können Sie Ihren Kunden näher kommen?
  • Wie können Sie bessere Kundenbeziehungen aufbauen als heute?

Warum ist eine starke Wertschöpfungsposition so wichtig?

Damit Sie bei Ihren Kunden präsent sind! Damit die Kunden bei Ihnen kaufen um Umsatz zu generieren! Aber auch damit

  • Sie laufend Informationen über Ihre Kunden erhalten,
  • Sie rasch auf geänderte Kundenbedürfnisse reagieren können,
  • Sie sich am Markt sichtbarer positionieren können,
  • Sie die Hoheit über Ihre Kundenschnittstelle behalten.

Nehmen Sie die großen Plattformen als Beispiel: Amazon, Uber, AirBnB, Booking.com. Diese Unternehmen und ihre Plattformen sind für viele Kunden erste Anlaufstelle für verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Diese Firmen kennen daher das Kundenverhalten sehr genau. Sie wissen was die Kunden suchen und sie können ihr Angebot entsprechend rasch anpassen. Den Leistungsbringern dieser Plattformen fehlen diese Informationen und sie können ihr Angebot nicht so leicht adaptieren.

Wollen Sie mit Ihrem Digitalisierungsprojekt Ihre Wertschöpfungsposition verbessern?

Ihr Wertschöpfungsanteil

Es stellt sich die Frage, ob Sie in der aktuellen Wertschöpfungkette

  • eine andere Position anstreben, weil diese profitabler ist, oder
  • Ihren Anteil erhöhen wollen. Damit können Sie ein neues Wertangebot schaffen und höhere Umsätze generieren.

Veränderung des Wertschöpfungsanteils

Amazon ist auch hier ein gutes Beispiel. Amazon hat als reiner Marktplatz begonnenen. Seit einigen Jahren bietet das Unternehmen seinen Händlern auch ein Fulfillment Service an und wickelt deren Lagerhaltung, Verpackung, Versand und Verrechnung ab.
Die Car-sharing Plattformen von Mercedes und BMW sind weitere Beispiele, wie man einen größeren Wertschöpfungsanteil für seine Produkte erschließen kann.

Sehen Sie die Veränderung Ihres Wertschöpfungsanteils als Ziel für Ihr Digitalisierungsprojekt?

Im ersten Schritt Ihres Digitalisierungprojekts – der Analyse – legen wir gemeinsam die Zielrichtung fest. Fokussieren wir auf die Verbesserung Ihrer Wertschöpfungsposition oder auf Ihren Wertschöpfungsanteil?

Ziele für Ihr Digitalisierungsprojekt

Vielleicht finden wir auch die Möglichkeit, beides zu verbessern. Damit können Sie Ihren Mitbewerb überflügeln oder Ihren Vorsprung am Markt sogar noch weiter ausbauen.

Mit dieser Festlegung starten wir den zweiten Schritt von ACT 4.0, damit Ihr Digitalisierungsprojekt auch erfolgreich umgesetzt wird. Doch dazu später.

Wollen auch Sie Ihr Digitalisierungsprojekt erfolgreich starten?

Kontaktieren Sie uns noch heute über unser Kontaktformular, per E-Mail oder unter +43 650 7522929!

Getagged mit: , , , , ,